Nisthilfen

Nisthilfen

Nisthilfen für Deinen Garten

Adriana

Ganz nach dem Motto: Zuhause ist es ja doch am schönsten – legt Adriana viel Wert auf ihre Einrichtung und möchte sich in ihren eigenen vier Wänden am wohlsten fühlen. Dabei ist sie immer offen für neue Trends und holt sich ihre Inspiration über soziale Medien. Sich selbst beschreibt sie vor allem als ordnungsliebend und stilbewusst.

Du liebst die einheimischen Tiere bei Dir in der Region? Dann sorge selbst für etwas Artenschutz und besorge Nisthilfen für Wildtiere. Sowohl zur Aufzucht ihrer Brut und Jungtiere als auch zu Übernachtungszwecken können vor allem Nistkästen genutzt werden. Damit kannst du insbesondere Vögeln (Höhlenbrüter, Nischenbrüter), Säugetieren (Fledermäuse, Bilche) und Insekten (Bienen, Hummeln, Hornissen, Wespen) helfen. Hier erfährst Du, welche Nisthilfen für welche Tierart geeignet sind. Generell gilt, dass Nisthilfen am besten im Herbst angebracht werden. Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, um sich zu überlegen, welche Nistmöglichkeiten benötigt werden. Da es für Insekten andere Möglichkeiten gibt als für Vögel, findest Du in diesem Beitrag Tipps und Hinweise für beide Tierarten.
Vogelhaus

Nisthilfen für Vögel

Zu empfehlen sind Nistkästen aus Holz oder Holzbeton, Kunststoff ist dagegen eher unpassend. Um das Einflugloch herum kann gut Blech angebracht werden, denn das hindert Spechte oder auch Eichhörnchen daran, in den Nistkasten einzudringen. Am Boden des Kastens sollten sich im besten Fall zwei bis vier kleinere Löcher mit einem Durchmesser von etwa 5mm befinden. Diese sorgen dafür, dass der Nistkasten ausreichend durchlüftet wird und auch trocken bleibt. Die Größe der Öffnung hängt von der Vogelart ab. Kleine Meisen wie die Blau- oder Tannenmeise brauchen nur eine Öffnung mit einem Durchmesser von etwa 28 mm, Kohlmeisen benötigen dagegen ein 32 mm großes Loch. Die Öffnung für den Star muss hingegen schon eher 45mm groß sein. Vögel wie die Amsel oder das Rotkehlchen freuen sich außerdem besonders über halboffene Nistkästen. Hier ist die Vorderseite nur zur Hälfte geschlossen. Grundsätzlich sollen die Nistkästen in zwei bis drei Meter Höhe angebracht werden. Welche Nistkästen es gibt, siehst Du gleich hier.

Hier eine Auswahl an Nistkästen:

Ab 24,90 €
24,90 €

Nisthilfen für Insekten

Obwohl Insekten nicht wie Vögel brüten, zählen ihre Quartiere auch zu der Kategorie der Nisthilfen. Einige Insekten benötigen Hohlräume in Holz, Stängeln, in der Erde oder in Steinen, um darin Brutkammern bauen zu können. Wer sich um diese Tiere kümmern möchte, muss keine Gefahr in Form von Stechattacken befürchten. Wespen und Bienen sind meist harmlos und friedlich und stören Dich nicht, selbst wenn Du die Nisthilfen nah an Deinem Zuhause, zum Beispiel auf der Terrasse, anbringst. Es bietet sich sogar an, verschiedene Arten von Nisthilfen anzubringen, um möglichst viele Insekten anzulocken. In unserer Auswahl findest Du unterschiedliche Insektenhotels, die verschiedene Öffnungen für diverse Insektenarten bieten. Beobachte einfach einmal bei Dir Zuhause, wer zu Besuch kommt und so kannst Du Dich dann entscheiden, welches der Insektenhotels bei Dir am meisten Sinn ergibt. Damit bereitest Du sicherlich vielen kleinen Tierchen eine Freude und kannst selbst beobachten, wie diese ihr Baumaterial, Nahrung und Lehm transportieren, um alles für die Brutzeit vorzubereiten.

Hiermit hilfst Du den Insekten:

Ab 23,90 €
Ab 24,90 €
Ab 22,90 €
Ab 29,90 €
26,90 €

Weitere Nisthilfen:

Ab 19,90 €
41,90 €
41,90 €
49,90 €
21,90 €

Weitere interessante Artikel für Dich

Entdecke weitere tolle Wohntrends und vielseitige Produkte, die Deinen Alltag bereichern, im Relax Mag.